Capoeira Twins – Reansville Heights

Wir sagen: Where is the next emigration office? 

M: 
Muss man Engländer sein, um so was zu mögen? Diese CD kauft in Deutschland definitiv NIEMAND! Genialer Breakbeat, melodisch und eher langsam. Typisch englisch eben. Kann gut sein, dass nur ich so was gut finde. Stecke ich im falschen Körper, äh Nationalität?

Anspieltipp:

  • 2. Manuela
  • 3. Four (4×3) (Kann man glaube ich gut reinmixen)

J:Solltest du wegen diesem Sound und natürlich wegen der ganzen Hospital Sachen irgendwann doch noch auf die Insel auswandern, sag’ mir bescheid.
Ich möchte hier gerne mal wieder zitieren:
"Der musikalische Rest hingegen ist uninteressanter, verkopfter, sehr auf den Effekt bedacht und ohne viel Gefühl. Das macht es schwer in "Reansville Heights" mehr zu sehen, als Mainstream-Electro-Pop.
Beherrscht von grummelnden Beats und ohne viel Spannung ist "Reansville Heights" ein unbefriedigender Kompromiss aus Chill Out und Club-Sound. Zu hektisch und überfüllt zum Entspannen – zu langsam um richtig abzugehen"

Und dabei ist mir was aufgefallen: Alles was in deutschen Kritiken unter Electro, Dance, 2Step, Break etc. aus UK auftaucht und zukünftig mit dem Prädikat "zu verkopft" versehen ist werde ich mir sofort kaufen.
Kann bitte sofort jemand dieses Album hören und uns Bescheid geben! Sind wir schon so kaputt, dass nur verkopft genug ist? Gibt es noch mehr Leute da draussen die z.B. zum "Propane" auf diesem Album chillen und zu "Flick the switch" Ihre Hüften bewegen können?
Bitte schreibt an connaisseur@raus-aus-der-prostitution.de !

Diese CD bei Amazon kaufen (oder nur reinhören)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.