Dendemann – Die Pfütze des Eisbergs


Wir sagen:
Die Me?latte für deutschen HipHop!

Connaisseur_J:

Die Durstrecke ist vorbei! Es zeichnet sich nicht nur ein wirtschaftlicher Aufschwung ab auch der deutsche Hip-Hop zieht wieder an. Und das dabei die besten Sachen von den üblichen Verdächtigen kommen spielt keine Rolle. Mich hat schon Eins,Zwo begeistert und ich habe mit Spannung auf diese Scheibe gewartet und ich sag’s mal gleich: Ich bin begeistert! Es gibt auch in diesem Genre wieder wertvolle Mukke, das Feld wurde nicht den maximal halbstarken Staatsfeinden und Bordsteinkindern überlassen. Juhu!


Und diese Scheibe knallt von der ersten bis zur letzten Nummer! Musikalisch eine Wohltat und wortgewandt wie deutsche Dichtkunst nur sein kann. Und es ist ein Vergnügen, dass es ein Paar Namen gibt die einen begleiten und sich – wie man selbst als Hörer und Fan auch – weiterentwicklen und deren Prioritäten sich ändern. Das sind sicher der Blumentopf, die Fanta 4, Absolute Beginner und auch die Stimme und Reime von Dendemann.

Hab weder Chromfelgen noch Ledersitze
Und stieg um von Jägermeister auf Jägerschnitzel
Früher riss ich über solche Streber Witze
Heut bin ich selbst klein kariert wie Megapixel

Das kann ich nicht nur nachvollziehen, sondern dem auch wenig hinzufügen. Wir sind alle älter geworden und das ist gut so!
Für mich ist das ganze Album die moderen Form eines Hörbuchs. Ich will die ganze Zeit zuhören, aufmerksam sein und bin ständig gespannt wie es weiter geht. Die Geschichten über das Leben, die Musik, Freunde und den Hip-Hop jenseits der leichtbekleideten Damen und schnellen Autos. Immer geistreich erzählend und reimend und selten bemüht wirkend ist Dendemann mit diesem Album sicher einer von Deutschlands Besten, vielleicht sogar………….

Anspieltipp:

  • 5. Endlich Nichtschwimmer
    Höhepunkt. So einfach ist das. “Ich schwimmte, schwamm und schwomm doch endlich bin ich angekommen”. Das Leben mit einem Becken zu vergleichen und dann auf diesen Refrain kommen ist einfach ein schelmisches Meisterstück. Und wenn sich’s dann auch noch so anhört wird’s ein Gute-Laune-Garant!
  • 9. Lalalabernich
    Wir sind nichts als Säugetiere, es ist Paarungszeit. Eingängig, unterhaltsam, mehr brauch’ ich nicht
  • 12. Ersoichso
    Ja! Eine Fortsetzung des Zwiegesprächs diesmal zum Thema “Gangster vs. Studentenrap”. Und wer jetzt neugierig geworden ist kann sich die Nummer auf Dendemann’s Seite gleich mal runtreladen. ERsoIchSo als MP3

Connaisseur_M sagt:

Um ehrlich zu sein, konnte ich mit EinsZwo eher wenig anfangen. Vor allem diese etwas bemüht kratzige Stimme von Dendemann ging mir immer schnell auf die Nerven. Dementsprechend skeptisch war ich hier auch. Beim Reim “Denn jedes kleine D hat ein dickes Ende, mann!” war’s dann aber um mich geschehen: Die Stimme ist deutlich erwachsener, angenehmer jetzt. Und die Texte: Abwechslungsreich und intelligent hintersinnig wie schon lange nicht mehr gehört. Nichts ist platt oder hochnäselnd. Dazu dann noch die absolut geniale Musik von Jansen&Kowalski! Future-RnB-Funk-Soul-HipHop vom aller oberfeinsten. Zusammen ergibt ein unschlagbares Team. Bei “05. Endlich Nichtschwimmer” wird das auf die Spitze getrieben. Unglaublich. Besser als die Blumentopf, weil Musik mehr reinhaut. Textlich auf gleichem Niveau. Als Gesamtkunstwerk für mich die Definition von deutschem HipHop. So muss er klingen. So haut er rein. Bin einfach nur begeistert!

In die CD reinhören:


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.