DJ Krush – Meiso (1996)

Connaisseur_M:

Als ein Teil der heimspiel06-Serie dürfen natürlich die Klassiker nicht fehlen. Vor genau 10 Jahren erblickte eine LP von DJ Krush mit dem Namen “MEISO” das Licht der Welt.


Im selben Jahr weilte ein junger Mann für wenige Monate im unglaublichen London. Eben dieser junge Mann war damals eher ungebildet in Sachen langsamer Beats, hörte er doch fast ausschlie?lich Musik der schnellen, sauren Sorte. Aber tief im innern war ihm natürlich seit Jahren klar, dass es auch unter 135BPM eine Welt für das jenseits geben musste…


…Und somit befahl ihm sein Unterbewusstsein auf dem kaputten Küchenradio in der stilechten Londoner WG-Wohnung den Sender auf “Jazz FM” einzustellen. Samstag Nachts lief dort eine Sendung namens “New Beat” mit Jonny Hayworth. Diese nahm der junge Mann in Abwesenheit gedankenlos auf Tape auf.


Umso grö?er die ?berraschung am nächsten morgen, als das Tape gecheckt wurde: DJ Krush’s “Bypath / would you take it” wurde dort gedroppt! Eine neue Welt für den jungen Mann! Und in der gleichen Sendung auch noch Visit Venus “Music for space tourism”!


Ich denke ihr könnt euch vorstellen, wie sehr solche Tracks das Leben bereichern können. Von da an war alles klar und das Bewusstsein schon wieder ein Stückchen erweitert.


Das Album hat nach all den Jahren kein Stück an Klasse verloren. Ein 5-Sterne-“TripHop”-Menü vom allerfeinsten. A must have. In 2003 wurde es rereleased.

Ein Lied sagt mehr als 1000 Worte:

  • 14. Bypath – Would you take it?

    Ab Minute 3:30 spielt sich hier eine Tragödie in ungeraden Beats und Trompeten ab, wie sie DJ Shadow in seiner ganzen Karriere niemals hinbekommen hat. Der Meilenstein!

Connaisseur_J sagt dazu:

Es ist doch immer wieder bewudernswert wie wenig von ihrerer Aktualität gute Trip-Hop Sachen eingebü?t haben. Die könnten teilweise heute noch so erscheinen und die Leute würden nicht drauf kommen, dass es 10 Jahre her ist. Das gilt für Nightmares on Wax, DJ Shadow (dessen neues Album gar nix kann) und natürlich für DJ Krush. Ein Wegbegleiter.
Und heutige Hip Hop Produzenten sollten sich von dieser Coolness und der Ausgeschlafenheit des Sounds mehrere Scheiben abschneiden. Bei Krush mekr man die 10 Jahre – aber nur deshalb weil heute niemand mehr solchen Sound produziert. Wenn jemand dazu rappt hört es sich anders an.
Leider. Also ziehe ich meinen Hut. Und empfehle allen Freunden dieser Scheibe zum weiterhören “DJ Honda- HII” erscheinen 1998 bei Relativity. Es wird Zeit für einen langen Blick zurück.

In die CD reinhören:

2 thoughts on “DJ Krush – Meiso (1996)

  1. Connaisseur_J sagt dazu:
    Darf bei keinem Heimspiel (Hör’ es zu Hause) fehlen: Red Snapper. Seht dieses Album hier mal als stellvertretend, für die vielen genialen Alben, Tracks und Remixes die Red Snapper zu Tage gefördert haben. Der Innbegriff von T

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.