Kinderzimmer Productions – Wir sind da, wo oben ist

Wir sagen: pädagogisch wertvoll!

Connaisseur_J sagt dazu:
Der M hat mich ja gebeten mal was aus den USA zu rezensieren. Was jetzt nicht heissen soll, dass amerikanische Musik unser Quell der Freude sein muss, sondern,
dass ich Musik unter dem Einfluss amerikanischen Lebensstils und Landschaft bewerte. Warum ich da genau auf Kinderzimmer bekommen bin…… keine Ahnung. Angefangen hat es mal wieder mit einer Zugfahrt. Von Seattle nach Portland. American way of riding a train. Mit eingechecktem Gepaeck und Boarding und allem drum und dran. Die Landschaft entschaedigt und wie in letzter Zeit recht haeufig habe ich Bock auf deutschen Hip Hop. Mal derbe, mal mit Jazz Einfluessen. Gewitzte Texte und staendige Ueberraschungen beim Sound. Und da gibt es nur eines:

Kinderzimmer Productions.

Die erste CD, die ich mir von den Jungs anschaffte war "Im Auftrag ewiger Jugend und Glueckseeligkeit" im Jahr 1996. Und das wahren neue Stile. Jazzsamples, die vorher noch keiner hatte. Texte die nie dagewesen. Und alles so wenig kommerziell. Bis heute haenge ich am letzten Lied der CD: Konfusion. Das wuerde heute noch genauso funktionieren und es tut es auch.

Den Text, der einfach aussergewoehnliche Poesie ist findet Ihr hier: http://www.kinderzimmer-productions.de/kizi/disko/texte/Album2/konfusion.pdf.

Doch was ich gehoert habe war die Wir sind da wo oben ist von 2002. Es gibt zwar schon ein neueres Album vom Zimmer, aber ganz ehrlich: Ich kenne es nicht und ich habe es nicht. Noch nicht. Denn momentan habe ich richtig Bock auf Kinderzimmer. Wir sind da wo oben ist, ist gewohnt abwechslungsreich, was sowohl Text als auch Musik angeht. Teilweise nahezu melancholisch kommt sie dann wieder derbe daher, dass keiner der Hamburger Jungs den Ulmern das Wasser zu reichen vermag.

Von mir eine unbedingte Empfehlung. Wenn Ihr mich sucht: Ich bin im Kinderzimmer.

Anspieltipp:
Puh. Das ganze Album ist fuer mich eine Einheit. Dennoch:

  • 02. "Wir sind da wo oben ist"
    Quasi der Titelsong und an sich schon genial:
    kapitalismus ist, wenn man nur kriegt was man sich nimmt.
    die charts sind ein spiel, das dieter bohlen gewinnt.
    das showbiz ist etwas, das sich schlecht benimmt,
    wenn man glaubt, da? das was rapper sagen wirklich stimmt
  • 03. "Quasi Modo lost Control"
    Denn diesen Beat haette so auch Danny Breaks basteln
    koennen. Vorwaerts!

Und im weiteren seien gennant: Fuer den jazzigsten Beat und die smoothesten Samples die 04. "von links nach rechts". Fuer absolute Derbheit die 06."Mikrofonform" und die 10. "Switcherooney" und fuer gewerbsmaessige Coolness die 08. "Nur ma probieren".

Das alles gibt es bei den Kinderzimmer Productions auf der Homepage
oder der liebste M zapft die Soulseductions an.

Gruss aus USA!

Connaisseur_M sagt dazu:
Pah! Die Antwort auf Conaisseur_J’s Ausführungen ist aufgrund der Herkunft der beiden Kinderzimmerer natürlich sonnenklar:


In die CD reinhören:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.