LaBrassBanda

Einfach Brass!

J

Lokalpatriotismus für die Heimat kommt bei mir immer auf kurz bevor ich Oberbayern einen Besuch abstatte.
Dann lese ich entweder bayrische Bücher, glorifiziere das bayrische Bier mehr als ich es ohnehin
schon tue und höre auch bayrische Musik. Und das das nicht langweilig sein muss habe ich auf dieser Seite bereits unter
Beweis gestellt. So also auch im November letzten Jahres und dabei bin ich auf La Brass Banda gesto?en.
Und da ich sicher gehen wollte nicht einer Heimatverbundenheitseuphorie zu unterliegen anstatt objektiv zu bewerten,
habe ich mir mit der Rezension ein wenig Zeit gelassen. Dafür müchte ich Euch jetzt gleich zwei Alben ans Herz legen:

Habe die Ehre (2008)
?bersee (2009)

Eine geniale Mischung aus Brass, Folklore, Schwermut, Leichtfü?igkeit, Melancholie mit teilweise discoesken Einflü?en.
The Bavarian Rebirth Brass Band!
Das ganze funktioniert ganz hervorragend unter zwei Bedingungen:

  • 1. Man mag Bläsermukke
  • 2. Man mag sich auch mal auf deutsche Texte einlassen

Ohne die – finde ich – funktioniert der Sound einfach nicht.
Da finden sich kritische Texte ganz ohne erhobenen Zeigefinger (zum Beispiel Deyda)
und wunderbare Alltagsbeschreibungen über die oder wider die Liebe (Autobahn;Tubissimo)

Und Live geht es noch dazu derma?en zur Sache, das man glücklich zuhören und tanzen kann im Club – auch ohne
des bayrischen mächtig zu sein
.

Am besten selbst von überzeugen am 23.04.2010 in Hamburg im ?bel und Gefährlich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.