Was wir in 2006 bewerten sollen…

…hatte ich ja mal einfach so rausgeblasen um zu wissen, was ihr so wollt.

Und hier das Ergebnis. Den Eintrag "mal was mit Gittarre und so.." hatte ich dabei aber definitiv *nicht* ernst gemeint. Naja, OK vielleicht klickt da mal einer einfach so drauf.

Aber nun? 11 Votes! Wer war das? Danke an die Hip Hopper, die mir die Schande erspart haben, dass das auch noch auf den ersten Platz kam. Aber warum so viel Gittarre? Habe ich nicht alles für euch getan Alles gegeben? Wofür haben wir all die Jahre gekämpft? Für schlecht gestimmte Snaredrums und Geschreddel wohl kaum…

Aber OK, Connaisseur_J freut sich sicher wie ein Schneekönig. Und ich muss schon die ersten CDs anhören und bekomme weitere vom Freundeskreis ausgeliehen.

Mir bleibt nur übrig, mich dem Votum zu fügen. Nicht ohne aber aus Rache eine weitere neue Musikrichtung hier an der einen oder anderen Stelle zu hypen. You may run, but you can never hide, har, har, har…

9 thoughts on “Was wir in 2006 bewerten sollen…

  1. Free your mind, Dr. M.! Ich verlange ja nicht von Dir, dass wir hier sofort Art Brut, Arktic Monkeys, The Hives und wie die ganzen überwiegend schwedischen Jungs sonst noch hei?en bewerten müssen.
    Weiter in der Nische zu Hause und da wird sich doch ach ein wenig Geschrammel finden lassen mitdem du vielleicht nicht gut, aber dennoch leben kannst!

  2. Die Gitarre hat trotzdem nichts mit Gitte zu tun … 😉

    Und: Ich freue mich auch! Nicht alle Gitarrenmukke besteht aus Geschrammel und Gekloppe auf verstimmten Snares, höhö!

  3. also dem wunsch “mehr jazz” kann ich mich bedingungslos anschlie?en. ich habe mich zwar auch über das gitarren-revival gefreut, aber jetzt zerfranst’s schon wieder. ganz schlimm: die neue strokes-platte, was für ein reinfall. im hiphop gibt es auch zu wenige lichtblicke, jedenfalls wenn man die zeit um 1990 als die “goldenen jahre” des hiphop empfindet. immerhin haben wir jurassic 5. wie wärs mal mit einem ganz neuen stil? könnt ihr euch erinnern, wann das letzte mal ein neues fach in den plattenläden auftauchte? muss vor vielen jahren gewesen sein. das letzte mal war meines erachtens die umetikettierung von triphop zu downbeat. das electro-gedaddel kann ich im übrigen auch nicht mehr gut hören. ach “könig johannes”, das waren zeiten. wir bleiben gespannt.

  4. Ja, nbo. Da gebe ich Dir recht. Und die Liebe zu jurassic 5 teile ich, wielleicht sollte ich die gleich mal meinem Kollegen zukommen lassen. Was die neue Musikrichtung angeht würden die Jungs und Mädels von der Insel das wohl für sich beanspruchen. Das Zauberwort heisst dann wohl “Grime”. Da kann ich wenig mit anfangen oder muss ich sagen konnte? Roll Deep eine der Combos gefällt mir nämlich doch ganz gut.
    Hoffe ich schaffe es endlich mal wieder zum Jazz Dienstag……

  5. Wir sagen: Zur Eröffnung! Connaisseur_M fragt dazu…… warum immer ich das erste Wort haben muss in diesen Tests. Aber na gut, hier hat es auch sein gutes. Nämlich, dass ich die Ehre habe, wieder mal einen der plattesten Rezensenten-Sprüche zu klopfen:

  6. Dem Connaisseur_J kann ich mich bedingungslos anschliessen, feiner Musikgeschmack!Arctic Monkeys!!!!Zu Grime:geil sind auch Al-Haca&Stereotyp, die werden in UK auch als Grime gehandelt, obwohl sie aus unseren Landen kommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.