Weihnachtsgeschenke IV: Für Neu-Berliner

Der Geschenktipp für frisch aus dem Süden zugezogene Wahl-Berliner mit Einkommen oberhalb der Armutsgrenze
Ach das Leben ist so unfassbar grau. 16,9 Millionen Grautöne treten tagtäglich an, uns vor Augen zu führen, dass es einfache Lösungen und die Unterteilung in Schwarz oder Weiss eben doch nur beim Schach, in den Wahlprogrammen radikaler Parteien oder bei der neuesten Krisenprofilierungsinitiative deines Managements gibt. Aber eben garantiert nicht in der Realität. Oder doch? Manchmal kann man die Welt ganz kurz auf Monochrom stellen. Mit dem richtigen Geschenk für die richtigen Leute.

In diesem Falle mit dem schenken einer oder mehrerer der folgenden CDs:

fabric 47:
Jay Haze
fabric 48:
Radioslave
fabric 49:
Magda

Oder ähnliche aus dem gleichen Kosmos. Also nicht das alle drei CDs oder Künstler aus dem selben Kosmos kämen, aber tun wir mal für diesen einen Moment so, als wären die alle ähnlich. Nur mal hypothetisch.


1. Wem Du diese Musik schenken solltest

&nbsp Er/Sie kommt aus dem Süden der Republik, z.B. Stuttgarter oder Münchner, und von Geschäftswegen nach Berlin versetzt worden.

  • Optionales Geschenk, wenn er/sie in kreativ-affiner Branche arbeitet oder einer die sich dafür hält oder arbeitslos oder Geringverdiener.
  • Pflicht-Geschenk, wenn er/sie igendetwas anderes arbeitet oder überhaupt arbeitet und dabei auch noch Geld verdient.

Die Stadt ist neu, die Stra?ennamen im Prenzlauer Berg noch ungewohnt. Der Tiefgaragenplatz einen Tick zu eng für den Firmen-Passat-Kombi trotz Parkpilot und das Paar entweder schon mit maximal einem Kind oder noch unentschlossen, da man die Angebote für frühkindliche Spracherziehung in Mandarin noch scouten muss.

Kurzum: alles ist fremd und vielleicht macht einem auch der Fremdenhass Angst, den man als zugezogener Fremder erstmals erlebt. Nun versucht man, hier Kontakte zu knüpfen und der in Berlin schon länger wohnende Freund eines Cousins lädt einen zu einer Party in einem “echten Underground” Bezirk Berlins ein. Mit echten Einheimischen. Was tun? Worüber reden? Welche Bräuche darf man nicht vermasseln?

Mit dieser CD kannst Du deinen Freunden das Hintergrundwissen vermitteln, dass sie brauchen, um beim Smalltalk auf der Party nicht negativ aufzufallen!


2. So erklärst Du warum gerade diese Musik

&nbsp Weil es Lokalkolorit pur ist. Volksmusik sozusagen. Und obwohl weltweit in den letzten Jahren so zu Tode gehyped, dass man schon wieder von einem Revival sprechen kann, diese Musik immer noch als ehrlich, unkommerzeill, CO2-neutral und Anti-Spiessertum wahrgenommen wird. Au?erdem steht dieser Musik eine Armada bierernster Musikfaschisten im Hintergrund, die selbst die läppischte Bassdrum noch intelektuell mystifizieren können.

Im Handumdrehen kann man einem Partygast beim Bier öffnen nicht nur ohne rot zu werden Sätze wie

Also echt, alter, das ploppen des Bierdeckels erinnert mich in seiner Konzentration auf das Wesentliche und die Alleinstellung durch Reduktion an die neuesten Produktionen von [hier dann einen beliebigen Track der CD nennen], die durch die konsequente Inhärenz selbstreferenzieller Unmittelbarkeit nicht nur das gesamte Spektrum der frühen Detroit-?ra vor 1991 in einen völlig neuen Kontext stellt, sondern durch die gelungenen Dubstep Anleihen mühelos die Brücke zwischen irischem Folk und dem Minimalverständnis eines Vilalobos herstellt.

an den Kopf werfen.

Nein! Man kann auch einfach jeden auf der Party laufenden Track mit abfälligen Bemerkungen wie

Pah, diese kolonialistische Aneignung von Tribal-Elementen ist hochgradig konsumistisch. Der will wohl mit Musik Geld verdienen oder was? Und dann noch so jetzt vor der WM, wie anbiedernd. Da hör’ ich mich doch lieber [hier dann einen anderen Track der CD nennen] an, denn dort wird wenigstens stringent aufgezeigt, welche kongenialen Einflüsse aus der metrosexuellen Szene Afrikas auf die Folkloremusik von Anatolien gewirkt haben, und wie diese im Technoverständnis Andalusiens immer noch präsent sind.

kommentieren und damit allen klar zeigen, wer hier der bärtigste aller bleichen Undergroundfaschisten ist und wirklich weis, was wichtig und bedeutend ist. Und das sind noch die eher prolligen Sprüche, die einem beim hören so einfallen.

Kurzum: Ein Audiobook, welches überlebenswichtiges Wissen kompakt und leicht verständlich auf den Punkt bringt.


3. Erläutere die Inhaltsstoffe

&nbsp Also wie die Musik klingt, das ist jetzt natürlich schwierig zu sagen. Es sind ja mehrere CDs und so viele unterschiedliche Stücke drauf, da verliert auch der erfahrene Rezensent mal den ?berblick.

  • In einer negativ gefärbten Schwarz/Weiss-Welt könnte man zu der einen CD sagen, sie sei Besserwisser-House für Humorlose.
  • Zu einer anderen mag manch einer vermuten, dass es sich um ein Auffangbecken für verkappte Künstler handelt, die ihre Stromrechnung aus der Kulturförderung Sachsen-Anhalts bezahlen wollen und deshalb die Tracks so abstrakt machen.
  • Ein anderer könnte fälschlicherweise behaupten das sei Minimal-Percussive-Unexpected-Attitüdenhouse der sicher überwiegend aus den USA oder Berlin aber sicher so spannend wie Booka Shade sei.
  • Und ganz böse wittern gar Wichtigkeitsminimaltechno-Ambient-Faschismus, der in weiten Teilen unerträglich, grotesk und vor allem klingt wie billiger-0815-techno vor 15 jahren, aber als das gro?e Ding verkauft wird.
  • der Ahnungslose wagt gar zu fragen, was dass denn für Drogen seien, die man nehmen muss, um sowas für den Stein der Weisen zu halten.

Doch solch ungebildeter Krawallrethorik würden wir hier nie das Wort reden. In einer weissen Welt würde man nämlich sagen, dass es sich um konsequent stringent reduzierte Diamanten handelt, deren Strahlkraft zu einer Erlangung nie dagewesener Transzendenz beiträgt. Repetitive Tanzmusik.

Ist eigentlich aber total egal, denn hier geht es ja um den Nutzwert auf einer Party für unseren Neu-Berliners.


4. Kläre den Beschenkten über folgenden Risiken und Nebenwirkungen auf

&nbsp Wenn er’s verkackt, die Minimal-Nummer authentisch rüberzubringen und sich verhaspelt oder seim Husten klingt wie “Lützenkirchen” oder das Geräusch beim Niesen klingt wie “Tiesto“, dann hat er Pech.

Gibt er darüberhinaus noch seinen Wohnort Preis, weil er mit der Bang&Olufsen Anlage angeben will, auf der “der Bass total gut kommt“, ja dann war’s dass und der Fremden-, Sozial- und sonstnochwas-Neid entlädt sich per Kratzer am neuen Firmenpassat oder gleich per Benzinkanister.

One thought on “Weihnachtsgeschenke IV: Für Neu-Berliner

  1. Es ist doch jedes Jahr das gleiche: zum Jahresende stimmen die Statistiken nicht, Ziele wurden verfehlt und das Management fragt sich, was mit den ganzen ehrgeizigen Plänen passiert ist, auf die man die Mannschaft doch so erfolgreich eingeschworen hatte

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.