15.12.2005: 1 Jahr Les Connaisseurs

15.12.2005 Europhalle Castrop-Rauxel
Zumindest der wichtigste Verband und die treuesten Gewerkschaftsmitglieder haben die Bedeutung des Tages erkannt. 1 Jahr Les Connaisseurs! Das muss gefeiert und gewürdigt werden. Der VFöS e.V. hat das Unmögliche möglich gemacht: beide Connaisseure räumlich zusammenzubringen.
Ihnen sollen heute Preise, Ehrungen und Huldigungen zu Teil werden für ein Jahr unermüdliche Schädlingsbekämpfung auf dem weiten Feld der audiophilen Unterhaltung. Bereits früh ist dar Saal voll und Frauke Ludowig ist ganz nah an den Stars dran. Und ALLE die von diesem Jahr Connaisseurs profitiert haben sind da:
Die Jungs von Hospital, die ihren Jahresumsatz im deutschsprachigen Raum verhundertfachen konnten,
Parov Stellar, der sein neues Album den Conaisseuren gewidmet hat -die ihm noch eine Rezension in bester Jubel-Perser Manier schuldig sind-,
Der Fall Böse -der freundlicherweise für den Sommerurlaub der Connaisseure gespendet hat,
DJ Shadow -den wir ja live erst neulich bewundern durften als er bei Connaisseur_M’s Hochzeit aufgelegt hat und selbst Daft Punk sind erschienen um sich für ihr letztes Album zu entschuldigen.
Ahh und was sehe ich da! Connaissuer_J ist nun auf dem Weg auf die Bühne um den Förderpreis der Sparkasse Vest Recklinghausen des Rotary Hilfswerks entgegen zunehmen. Jetzt erreicht er das Mikrofon, bedankt sich kurz und richtet das Wort an das Auditorium:
Ich will nicht schwarz malen, denn homogen war unsere Gesellschaft nie und sie muss es nicht sein. Vielfalt und Individualität sind Kennzeichen eines freiheitlichen Rechtsstaates.Es stimmt nachdenklich und fordert zum Handeln auf, wenn wir bemerken müssen, dass dort Gräben entstanden sind, wo man bisher ebenen Weges zueinander finden konnte. Eines steht fest, Mauern lassen sich leichter errichten als Brücken. Gerade deswegen ist es wichtig, vorausschauend und wachsam zu sein. Entwicklungen in der kontemporären Unterhaltungsmusik werden wir nicht nur beobachten und analysieren, vielmehr werden wir handelnd einschreiten, ehe Gräben so tief werden, dass sie schlie?lich unüberbrückbar sind. An anderer Stelle ist es jedoch unsere Aufgabe eben solche Gräben zu erstellen und auch das wollen wir in 2006 weiter voran treiben. Hasta la Victoria! Mein Dank gilt mir. Danke.
Ja damit hätte niemand gerechnet, Connaisseur_J hält eine Dankesrede an sich selbst und seinen Kollegen Connaisseur_M. Apropos M, wo ist er nur? Noch gibt es einen weiteren Preis zu vergeben….. und da, ja, da kommt M. himself um den Preis für die Connaisseure in der Kategorie 300-600 Watt in Empfang zunehmen. Hoffentlich ist er nicht zu entäuscht, dass es sich nur um den zweiten Platz handelt, denn noch liegen die Connaisseure nur bei durchschnittlich 420 Watt gehören dafür aber schon zu den Pro’s. Connaisseur_M hat das Wort:
Eines muss uns allen klar werden: die monofone ?bertragung reicht hier nicht! Zum Verständnis der modernen digitalen Elektroakustik scheint, wie man erkennen kann, eine Zeitreise der Entwicklung sinnvoll, die uns durch die Stationen des Warum der Aufnahmetechnik über die Wiedergabestandards zur heutigen Musikproduktion führen soll.
Oft werden die Zusammenhänge wegen der Existenz einfach zu handhabender Geräte heute nicht mehr hinterfragt. Wir brauchen ein generelles Umdenken in unserer Gesellschaft. Gefrickel muss sich wieder lohnen, die Integartion der Musik des Vereinigten Königreiches muss über den Brit-Pop hinaus gefördert werden. Ich werde mich auch in 2006 stark machen für UK-Sounds, für Drum & Bass der von Herzen kommt und in die Beine geht und all das Schöne, dass die Welt der elektonischen Unterhaltungsmusik uns sonst noch zu bieten hat. Danke! And next year we will make it up to a 1000 watts.

Ja, soweit die Rede von Connaisseur_M. Was ein denkwürdiger Abend. Wir freuen uns jetzt schon aufs nächste Jahr und begeben uns dirket an das von Hospital Records spendierte Buffett.

3 thoughts on “15.12.2005: 1 Jahr Les Connaisseurs

  1. An dieser Stelle wollen wie und auch nochmals *ganz herzlich* bei allen Lesern *bedanken* , die uns beim SMS-Voting auf 9live unterstützt haben!

    Ohne Euch wären wir vielleicht niemals nominert worden!

    We love You!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.