Godskitchen Worldwide CD Box Set

Wir sagen: ………………..

M:
Haha am Flughafen in Dublin noch schnell eine 9? UK ??Progressive?? und ??Hardstyle?? und ??Euphoric?? (jaja, so hei?t das bei denen wirklich!) 3-CD-Compilation abgestaubt. So was kriegt man ja jetzt wegen Schengen locker durch den Zoll nach Deutschland. Das wäre früher unmöglich gewesen und sofort unter Quarantäne gestellt worden. Schönes, vereinigtes Europa.

Für diesen ??Tipp?? wirst du mich hassen und es nicht verstehen.
Anspieltipp:

  • CD1 (11pm) – 13 – Pulsar – My Religion
    (Doch doch doch, das finde ich wirklich wirklich gut! Das wirst du nie verstehen! Fandest du denn RMB nie gut, hehe?)

  • CD2 (1am) – 04 – MotorCycle – As The Rush Comes
    (Das meistgespielte Trance Lied 2003. Ein Klassiker. So simpel gestrickt)

  • CD2 (1am) – 09 – Saltwater – The Legacy
    (Ibizaaaaaaa!)

  • CD3 (3am) – 07 – Ernesto vs Bastian – Who’s the Starter
    (Wo gibt es eigentlich diese gro?en Hallen, in denen man so einen fiesen Trance-Raver-Sound noch spielen kann? Herrlich!)

  • CD3 (3am) – 08 – Michel de Hey vs Secret Cinema – Another Sweater
    (OK, aber DAS musst du gut finden. Ich gebe zu, ich sa? früher schon sehr lange vorm C64 und kenne alle SID-Chip Register auswendig)

J:

Ich habe Sie gehört. So viel schon mal vorab. Ich schreibe hier keine Pauschalverurteilung. Ich will auch gar nicht mit einem ??…aber…?? weitermachen. Das Zeug ist trancig-trashiger Techno und eingängig. Aber das ist der Holzmichl auch. Nicht, dass ich solchen Sound nicht gehört hätte, nur wo ist die Weiterentwicklung? Die alten RMB Sachen, Trance Geschichten (LSG, Hoj Choons Records) und selbst das teilweise brettharte Zeug vom Bonzai Label sind nicht nur Klassiker, sondern Techno und Dance Wegbereiter und ??begleiter.

Und M. du wei?t, dass ich diesen Nummern mit vielen Vocals schon immer kritisch gegenüberstehe. Gesungen werden darf in jazzigen Housetracks und zu einem guten Breakbeat. Techno sollte lieber minimal sein, wenn es nach mir geht. (Ausnahmen siehe oben). Deswegen kann ich von diesem Set auch am besten mit der CD 3 leben. Die kracht retro-mässig ins Gebälk. Aber auf Dauer kann ich das heute einfach nicht mehr hören. Die gleichen Flächen, die gleichen Effekte. Im Gegensatz zu früher eher noch etwas weichgespült um es dem jungen Captain-Jack-Publikum auch noch schmackhaft zu machen. Happy Happy Joy Joy würde Stimpy sagen (die immer druffe Katze mit der blauen Nase aus der Ren & Stimpy Show). Und bei diesen Beats sehe ich sofort Leuchtarmbändchen und Bauarbeiterwesten…. oder noch schlimmer diese Plastik-Schlaghosen und beschissenen Frisuren mit denen das ravende Niederbayern vor ein paar Jahren seine Aufwartung gemacht hat. Wobei ich noch nicht mal sagen kann ob das heute im angehende 2005 noch so ist. Some things never change.

Bitte M. klär?? mich auf, wo ist der Unterschied zu dem Dance-Müll der die Charts beherrscht? Ich kann nur marginale Qualitätsunterschiede erkennen (CD 1 und 2). Ich fühle mich in eine Halle gebeamt mit 19 jährigem Publikum. 20 ? Eintritt und dafür der Wodka Bull im Halbliterglas nur 2 ? und alle sind besoffen und drauf. Ist es das? Oder hat der Sound was mit Nostalgie zu tun? Verwehrt man sich dem ?lter werden? Kann es sein, dass ich wirklich der ?lteste im Club bin? Ich kann auch ohne Haare Spa? haben.

Also, wenn ich Nostalgie will, dann lege ich mir ein Paar LSG-Nummern auf. Und manchmal, ja manchmal werde ich Goodskitchen Worldwide CD 3 hören und Bauarbeiterwesten sehen und derbe Lichtreflexe. Von der Tanzfläche gehen, am Asiastand Guarananudeln kaufen und mir denken: Wie in der Westfalenhalle! Forward ever, backward never. Silke, wei?t Du noch? Damals als wir uns………

Anspieltipp:

CD 3 am:

Track 4: Three Drivers / Carrera

In Bonzai Memoriam und unter Paul Elstaks Einflu?, der diese Bassdrum erfunden hat und weil ich sprechende Songtitel liebe:

CD 3 am:

Track 14: The Gang Bang Theory / Motherfucking Pitch

Mein Favorit:

CD 3 am:

Track 12: Ricky Fobis / No Regular

Und zum runterkommen empfehle ich:

Kabuki – Signal to noise von der hier später noch die Rede sein wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.