IMP-ACT live 23.12.2005 im Cine Colibri

<Befangenheit> Am 23.12. fand im stuttgarter Club Cine Colibri ein Ereignis statt, über das ich hier berichten muss: Es ging um den Release der ep "Traktor-Pushing ep2, back from the dead". Es spielten nämlich IMP-ACT live! Das mag jetzt kaum einer kennen und daher umso mehr hier an dieser Stelle der Bericht eines glühenden Fans.

IMP-ACT, von denen lange nichts mehr zu hören war, traten hier in der Ur-Besetzung, also ohne MCs und Sänger auf. Das bedeutet konkret: Moog Skywalker als elektronisches Mastermind hinter den Synthesizern und Samplern und dazu ein Bassist und zwei Gitarristen als Begleitung, die Effekte und Leads dazuspielen.

Leider war entweder der Termin übel (ein Tag vor Weihnachten) oder die Promotion mies oder beides. Auf jeden Fall fanden nur wenige Gäste (um die 60?) Ihren Weg ins Colibri. Gerockt haben die Jungs aber trotzdem ziemlich fett!


Die Musik von IMP-ACT liegt irgendwo zwischen Crystal Method, Adam Freeland, Plump DJs und 90er Jahre Playstation-Rennspiel-Breakbeat-Soundtrack. Das hei?t konkret fette Breakbeats zwischen 140 – 170 BPM und dazu feine Elektronik inclusive E-Gitarren und/oder akustischen Instrumenten (Sitar, etc.).

Der Auftritt war kurz (nur eine Handvoll Tracks), aber umso druckvoller. Breakbeat vom feinsten! Es ist den Jungs zu wünschen, dass dieser Sound schnell mehr Hörer findet. Nach dem Live Auftritt kam ex-Fischmob Mitglied Stachy, den man extra eingeflogen hatte, und spielte allerlei elektronisch-gebrochene Tanzmusik (gibt’s das Wort "Breakbeat-House"?) quer durch’s Gemüsebeet. Leider wurde es gegen später dann zu heftig, was einem fast leeren Colibri nicht so gut bekam. Stachy wurde u.a. deshalb gebucht, da er einen Remix eines der IMP-ACT Tracks gebastelt hat. Dies kam zustande weil er eine EP der Jungs hörte und sich daraufhin meldetet und unbedingt einen Remix machen wollte. So was kann man dann wohl Adlung nennen… </Befangenheit>

Leider kann ich hier keine tollen Links auf das Material bieten, da die Online-Präsenz extremst dürftig ist. Die Website (s.o.) der Gruppe ist hoffnungslos veraltet und von einer Site des hauseigenen Traktor-Record Labels keine Spur. Jungs, was ist da los? Hier aber wenigstens ein Link auf die Traktor-Pushing ep 1

Es bleibt IMP-ACT zu wüschen, dass man sie öfter hören wird.

7 thoughts on “IMP-ACT live 23.12.2005 im Cine Colibri

  1. Hallo,
    die Seite ist seit ungefähr 10 Tagen als Beta-Version online,muss noch viel gemacht werden aber Info’s gibts schon massig!Gleich mal auschecken!Gru?

    • Mensch Andres,
      ihr habt ja release-technisch in 2006 einiges vor! Alle Achtung! Endlich mal ne Plattform für das ganze Moog “mastermind” Skywalker Zeug… 🙂

      Auf deiner Link-Seite steht unsere site hier leider falsch (da wird auf musicmail verwiesen, statt auf uns).

    • Zum Gru?e,
      inzwischen ist die erste CD fertig.Is ne Compilation und heisst mal wieder Traktor Pushing 😉
      Kommt am 11.9. raus, besprecht die doch mal!!Der Moog ist übrigens auch drauf;sonst noch IMP-ACT, aUtOdiDakT und noch viel mehr freilaufende Künstler aus artgerechter Haltung.3,2,1 schieb an…

  2. Hi Connaisseur_M !

    Sehr schöne Review des Abends im Colibri !

    Ich schätze da? so in 2-3 Monaten die ersten neue Skwalker Tracks am Start sind …

    Bin gerade noch im “Soundfindungs” Prozess, aber es zeichnet sich ab, da? die “Dark side of the Moog” und allerhand Modulationswahnsinn [Ich sage nur : PHASE-DISTORTION 😉 ] involviert sein wird !

    Bis bald, ihr Freunde der Elektro-synthetischen Klangerzeugung,

    Moog

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.