Lassen Sie uns über Hip Hop reden

Was ist denn da nur los? Nahezu epische Stille und nun auf einmal? Kann sein, dass der Film Wenn der Vorhang fällt wieder einiges an gutem alten Hip Hop zu Tage fördert. Kann auch sein, dass die Szene einfach nur Ihre Wunden leckt und sich immer noch fragt, ob es jenseits des Gangster-Rap Gehabes eigentlich noch eine wirklich nennenswerte und vor allem hörenswerte Szene gibt, nachdem Granden wie Blumentopf, Kinderzimmer und so weiter schon längst in Ruhestand gegangen sind. Es ist auch nicht damit getan, dass Freundeskreis Revival-Konzerte geben und diese in 5 Minuten ausverkaufen. War es das? Müssen wir uns nun auf den Wortwitz und Feuilletonistischen Aberwitz der Antilopen Gang verlassen, oder gibt es da noch was? Ohne nun die Moralkeule zu schwingen, die zugegebenermaßen wirklich locker sitzt dieser Tage möchte ich ein subjektives Hörvergnügen vorstellen und zeitgleich, ohne darüber zu viele Worte zu verlieren, die Frage in den Raum stellen, ob es da nicht noch mehr gibt. Gibt es. Wie immer weder objektiv, noch brandaktuell. Man muss sich ja treu bleiben und höre Folgendes:

Liquid & Maniac – und dort den Auftritt für Puls:

Aus der Mitte – Goldroger – Perwoll:

Knackeboul – Birdman:

Yasmo – Weit Weit Weg

Fatoni – Gravitationswellen

Und ja, wir starten im Süden und enden auch da- Leberkasvalley:

Also die Empfehlung: Stay open minded und niemals aufgeben. Es gibt etwas, dass sich lohnt. Auch abseits der Prostitution.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.