Lemongrass ?? fleur solaire

Wir sagen: Hören & betören

M:
Ja, ehrenwertes Gericht, ich gestehe: Ich besitze alles von Lemongrass, was es gibt und verschlinge alles Neue. Ich bin vor der Verhaftung über meine Rechte aufgeklärt worden, dass ich schöne langsame Musik lieben darf. Wieder angenehme und mit Liebe zubereitete Sphärenklänge mit Beats drunter, insgesamt auch etwas ??schneller?? und ??aggressiver?? als die Vorgänger.

Die Sortierung/Reihenfolge der Tracks auf der CD ist leider nicht immer 100% badewannentauglich, weil die Geschwindigkeit der Tracks oft schwankt. So was hasse ich ja als mich selbst outender Gebrauchsgegenstand-Musikkonsument. Aber sonst alles wie erwartet. Da wei? man, was man hat. Guten Abend.

Anspieltipp:

  • 1. fairyland
    (Pah, wenn??s schon so anfängt!)
  • 3. belly button
    (??Trip Hop?? der alten Schule. Wird auf vielen Lounge Compilations drauf sein.)
  • 5. jardin
    (tja, Moby, hör mal hin, wie man einen Drumloop mit Flächen *richtig* kombiniert!)
  • 9. cascade
    (Ein typisches hypnotisches Lemongrass-Stück. Es passiert nichts, nur ein Loop und etwas Samples drumrum)
  • 13. come with me
    (Wird auf noch mehr Lounge Compilations drauf sein)

J:
Da schreibt der M. zu Track 1 ??Pah, wenn es schon so anfängt?? und das gleiche denke ich mir auch. Meine das allerdings nicht so wie er. Also, diese Harfenklänge und die Streicher dazu mit einem eher einfachen Drumpattern…….Kollege, das ist KITSCH! Und denke bei mir so was wie ??Willkommen in der Downbeat-Beliebigkeit??, doch in diesem Moment erhellt sich der im grau erstarrte Winterhimmel und schafft Raum für ein kurzes Intermezzo seelenerwärmender Sonnenbestrahlung.Die Versöhnung lässt jedoch nicht lange auf sich warten, denn ??Come in?? ist ein ordentlicher jazzy Houestrack mit guten Vocals. Allerdings ist das auch schon das erste Gebrauchsgegenstandsproblem, dass der werte M. beschrieben hat. Durch meine Bewegung zum Beat verfällt der Gedanke an die rosa Sonnenbrille, die ich doch eben noch bereit war aufzusetzen.Doch auch diese kurze Regung von Protest legt sich bei Track 3. Genial. So soll sich Trip Hop anhören. Super Drum Patterns im Wechsel, die zum leichten Mitnicken einladen, Vocals ?? die darüber schweben und ein weiches Saxophone. Davon nehme ich mehr. Und bekomme es auch. Also, das ist ein sehr vielseitiges Album und ich empfehle dringend es öfters zu hören vor der Urteilsbildung (eigentlich wollte ich gerade schreiben: ??und ich empfehle dringend vermehrten Konsum vor der Urteilsbildung??. Aber das wäre zu missverständlich gewesen…..). Ich werde die CD aber nicht im Original belassen, sondern einzelne Songs mit denen anderer Interpreten auf mehrere CDs kompilieren. Und schon gibt es noch mehr Compilations auf denen Songs der Lemongrass ??fleur solaire?? vertreten sind. Völlig zurecht. 2 Songs möchte ich zu den oben angeführten Tipps (denen ich zustimme) noch hinzufügen:

  • 4. lightning fire
    Das finde ich genial. Das ist soo Bjork! Bei dem Refrain schmilzt selbst mein hartes Herz. So setzt man Streicher zu derben Beats ein.

  • 12. body building
    Wegen der Idee mit der Human Beat Box und weil??s so schön dahin flie?t.

  • 14. condor
    Man gebe Aphex Twin eine Flasche Rotwein und 2 Valium: et voila! So würde es klingen. That??s entertainment.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.