Martin Roth – verloopt in Berlin EP

M

  • Eigentlich rezensieren wir hier keine EPs, sondern nur Alben
  • Eigentlich haben wir mit “Techno und Trance” ja eher weniger zu tun
  • Eigentlich ist dieser Veröffentlichung vom May auch schon zu alt, um sie hier als den neuesten Shit zu feiern

Eigentlich ist das alles aber Mumpitz. Diese EP habe ich beim Beatport surfen entdeckt und sie hat mich sofort dermassen umgehauen, dass ich meiner Begeisterung hier freien Lauf lassen muss.

Ich konnte nicht widerstehen und musste das sofort runterladen, wurde dafür auch mit sofortiger Begeisterung belohnt: Auf drei Tracks bietet der 32 jährige “wahl-Berliner” (JAAA! Endlich darf ich eine Rezension mit dem Wort “Wahlberliner” schreiben! Dafür hat sich alles gelohnt) hier Tech-House (?) / Trance (?) vom alleroberfeinsten. Trotz eingängiger Hooks kein Zuckerschock-Trance, trotz klarer Struktur kein Einschlaf-Minimal. Genauso habe ich Techno immer verstanden.
Besonders “verloopt in Berlin” ist so hypnotisch fantastisch genial einfach inklusive maximal funktionierender Dancefloor Breakdowns, das man es einfach lieben muss. Klar, man mag nun argumentieren, dass doch viele andere Tracks ähnlich klingen und nichts neues seien. Mag sein, aber irgendwie hat mir diese EP einfach befohlen, sie gut zu finden. Vieleicht sind ja auch illegale Botschaften für’s Unterbewusstsein im Beatport Flashplayer integriert?

In völliger Ahnungslosigkeit der kontemporären “Technoszene” sage ich mal, dass Martin Roth wohl der deutsche Deadmau5 ist. Und so einen billigen Boulevardblatt-Satz darf man Sonntags schon mal raushauen.


Martin Roth by myspace

Bei Beatport anhören:

Go to Beatport.com Get These Tracks Add This Player

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.