Mist:I:Cal – the eleventh hour (D&B Wochen Teil 3/5: Grown-Up)

DnB für Erwachsene.

Connaisseur_M:

Nach Jump-Up jetzt Grown-Up. Oder so ähnlich. ?ber dieses Album ist (gefühlt) in der letzten Zeit wohl so viel geschrieben worden, wie selten über einen Drum’n Bass Release. Mistical bestehen aus Calibre, Marcus Intalex & ST Files und sind damit ja sowas wie die Super-Boy-Group-of-DnB. Und jetzt das Album mit klarer Botschaft: Vom Klöppel allerlei wollen sich die drei bewusst absetzen. Schon der Introsong beweint das auf-der-Stelle-treten und die immergleichen kindischen Tracks der Szene und kündigt selbstbewusst einen eigenen Weg an.

Der wird dann auch konsequent beschritten. Wer das “Second Sun” Album von Calibre kennt, weis ungefähr, was hier geboten wird: Atmosphärische, deepe, minimale Tracks, die so völlig weit weg sind vom üblichen Gebretter. Eigentlich eine Art “Deep-House”, bzw. “Dub” Variante von DnB. Die Jungs schrecken auch nicht davor zurück, total ausgelutschte Breakbeats zu verwenden, setzen diese aber so effektvoll ein, als wäre sie komplett neu.

Dezent eingesetze Vocals oder Raps, lange sich entwickelten Tracks, das Album ist aus einem Guss und mit jeden Song meint man, dass dieser nun nicht zu toppen wäre, nur um sich beim nächsten das gleiche wieder zu fragen.

Ohne Zweifel eines der besten DnB Alben überhaupt. Klingt jetzt schon “klassisch” und erfüllt trotzdem den selbt gesteckten Anspruch auf Weiterentwicklung. Und dazu noch voll Homelistening tauglich. “Intelligent Bukem” könnte man das nennen. Das ist definitiv Trommel & Bass für Erwachsene!

Anspieltipp:
  • 03. time to fly
    Ja, es ist hier auf dieser CD. Jawoll. Hier ist es. Der Uberhit. Vocal + AmenBreak + “wie_früher_Gefühl” + “die_Zukunft_kann_kommen” = UNGLAUBLICH!
  • 04. Groove me
    Hätte ich nicht schon bei “time to fly” mein Pulver verschossen, müsste ich es hier tun. Eigentlich passiert hier nichts wirklich aufregendes, klingt aber trotzdem extrem entspannt. 1997 ist irgendwie wieder da. Jaja ich weis, immer die doofen alten Zeiten. Trotzdem. Nach DJ Hype ist das eine solche Erholung.
  • 10. Secret Love (FeaT. Basil Clarke)
    VORSICHT! Gerade Beats. Und trotzdem hier als Tipp. So klingt Deep House bei Mistikal.


In die CD reinhören:


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.