Blumentopf – Musikmaschine


Wir sagen: Konstant gut!

Connaisseur_J sagt dazu:

Yeepieayyeah, is all that I can say! Das wir Fans vom Topf sind kann man hier nachlesen, deswegen natürlich auch wie die Flitzebögen gespannt, was da neues auf dem Weg ist. Und ich verneige mich vor den Künstlern: Hat alles was man braucht, interessante Beats & Samples, gute Texte und neue Ideen.


Wieder mal eine feine Sozialstudie von den Jungs aus dem Süden. Themen des Alltags mal so behandelt, dass man lächeln kann, mal so das einem das Lächeln auch wieder im Hals stecken bleibt. Und ich teile hier sicher nicht die Meinung anderer Kritiker, wie schade es sei, dass Blumentopf nicht mehr “politisch” ist sondern sich mit Komasaufen, nervigen Freundinnen und Computerspielen beschäftigt. Schlecht hingehört würde ich meinen. “Chin.Chin” handelt zwar vom Trinken hat jedoch sehr wohl genug Kritik daran dabei (z.B. die komplette zweite Strophe) und “Keine Zeit” ist einfach gut beobachtet. Ich sehe keinen Grund zur Klage, das werde ich mir noch oft anhören und sicher noch ganz neue Seiten und Dinge entdecken. Wer bei “Gern Geschehn” glücklich war, wird ohne den Nachfolger nicht auskommen können.

Anspieltipp:

  • 18. Platz 80
    Ach, schöner kann man nicht über den kommerziellen Erfolg rappen – Danke!
  • 13. Keine Zeit
    Musikalisch interessant (was wohl der M. zu den Gitarren sagt?) und textlich sicher. Einer meiner Favoriten
  • 6. Die City schläft
    Bitte macht was Jungs, ich will dieses Lied wieder aus dem Kopf bekommen – keine Chance


Und ausserdem noch unbedingt zu empfehlen: “Horst”, “Chin Chin”, “Ruhetag”, “AEIOU” und…Ich wünsche mir das es zu diesem Album nochmal einen Spätsommer gibt, denn das ist Mukke die ich Nachts draussen hören möchte. Die Mukke ist da, jetzt bist du dran, Petrus.

Connaisseur_M sagt dazu:

Wie so oft, bleibt mir hier schon wieder wenig übrig, das ich noch sagen könnte. Das Album bietet wieder mal das bekannt hohe Niveau des Topfes. Ich finde, das die Jungs textlich einfach schon immer Oberliga waren. Auch dieses Album macht da keine Ausnahme. Eine “Abkehr” von vermeintlich “politischen” Texten kann ich hier nicht feststellen, es ist 100% Blumentopf. HipHop für Erwachsene mit klarer Mittel-Wohlstands-30Plus-Zielgruppe, also wir hier.

Musiktechnisch kommt mir das Album so vor, als würde hier erstmalig etwas mehr gewürzt beim Beats anrühren. Gerade die ersten Tracks sind direkter als sonst immer. Das schadet nichts, denn oft tritt die Musik vor den Texten zurück. Hier könnte ruhig mehr gehen.
Insgesamt weiterhin hohes Niveau. Ein Album das lange laufen kann und wird. Toll.

Und wegen Platz 80: Wir rufen hier erneut dazu auf, das Lied “Jah ist mein Manager”, vom Vorgänger-Album, im Sommer 2007 endlich als Single zu releasen. Dann klappt’s auch mit Platz 8!

In die CD reinhören:


Noch nicht bei Soulseduction!

Dafür aber mal das “Horst” Video anschauen:

One thought on “Blumentopf – Musikmaschine

  1. mmmmh…lecker.
    absolute lieblinge sind: Platz 80 – Horst – Chin Chin – ach, was soll die geizerei… die sind ja alle so geil.
    mein absoluter liebling ist aber ‘die bretter die die welt bedeuten’. verdammt kommt dabei meine skatejugend wieder glasklar zum vorschein. so viele erlebnisse, die wahrscheinlich viele tausend andere skater deutschlandweit genauso erlebt haben.

    wie lange fahr’n sie schon nicht mehr? das geht sie gar nix an…. heul!

    acid droppin’
    Riot

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.