Mediengruppe Telekommander – Näher am Menschen (reposted)

Ich sage: Just in time!

Connaisseur_J sagt dazu:
Wie schon angekündigt, hier ein Kurzbericht zum neuen Mediengruppe Album, damit Ihr mal wieder was zu lesen bekommt. Hoffe ich verschrecke die Kollegen damit nicht und die werden sich das dennoch zu Gemüte führen und kommentieren! Wie immer bei den Connaisseuren: Wir nehmen uns erst das zweite Album vor, so auch hier. Näher am Menschen, das zweite Werk der Mediengruppe. Eigentlich müsstet Ihr mich wegen Befangenheit entfernen, denn ich bin mit den Jungs befreundet….. aber halt! Wenn ich so anfange, dann gehe ich der Mediengruppe schon ins Netz, denn genau um dieses “Ja ich kenn’ die schon seit die noch keiner kannte und war mit denen schon auf der Schule usw. usw” zielt der erste Track des Albums ab.

Der heisst nämlich “Bild Dir Deine Meinung” und räumt alle Vorurteile ein. Oder räumt er mit Ihnen auf? Zeile wie:
Hey die klingen ja wie die deutschen Beastie Boys
aber kacke finde ich deren Gitarren-Noise
oder eben das man ja alles wei?, weil man jemanden kennt, der die kennt… usw. usw. Warum soll ich eigentlich was zu diesem Album schreiben? Hört Euch “Bild Dir Deine Meinung” an und urteilt selbst!
Sicher hat sich hier niemand neu erfunden und das Album klingt schlicht nach Telekommander und ich finde das perfekt. Vielleicht etwas mehr zum mitsingen und grölen und noch Live-tauglichere Party-Mukke aber das schadet nicht. Wo einordnen? Elektro-Pop-Punk-Rap oder so irgendwas in die Richtung. Hören und lieben, oder direkt verteufeln. Ich denke anders geht es hier nicht.

Anspieltipp:

  • 3. Mein Herz
    Mein Herz ist schwarz wie deine Coca-Cola, dazu Bass, Drums und Gitarren in Kommander-Manier. Mein absoluter Favorit! Ich bin darauf hängengeblieben- ich gestehe!
  • 9. Jedem sein Disco
    Bitte als nächste Single rauspringen. Housiger Club-Sound und dazu sehr fein beobachtete Szenen in der Disco. Jedem sein Disco Fiasko! Genauso ist es.
  • 1. Bild dir deine Meinung
    Siehe oben. Die Vertonte Mediengruppe-Kritik. Danke, Jungs.
  • 5. Loft oder Liebe
    Das Leben ist eine Baustelle und so are we. Ich denke vielen Leuten sind diese Texte zu pseudo-kritisch. Ich mag diese Art der nicht besonders versteckten Yuppie-Kritik. Schlie?lich habe ich meinen Job gekündigt um Philosophie zu studieren. Ich muss das quasi gut finden. Tu ich auch.

Mediengruppe hören und sehen bei MySpace
Album kaufen, direkt bei der Mediengruppe

Connaisseur_M meint:
Zugegeben, so richtig nah am zeitgeistig hippen Underground war ich nie. Zu sehr mit den Ohren in UK und mit einem Auge im mixmag (pffff) verpasst man schon mal so ein Zeit Föjetton, in dem sowas hier auf elegischen 100 Seiten besprochen wird, das einem schlecht wird. Oder war’s in der Spex? Oder bei der Tita nach Harald Schmidt? Egal.

Auf jeden Fall hätte ich ohne Connaisseur_J’s persönlichem Bezug nie was von der Mediengruppe angehört. Mein Urteil bleibt auch wie eh und jeh: Das ist die Musik für die Generation Praktikum. Wer sich also mit 29 Jahren immer noch von einem Agentur-Praktikum zum nächsten hangelt, kann das hier als theoretisches Futter für den nächsten “Hey Du, also wir würden dich ja gerne einstellen, echt, aber weiste es läuft grad nich’ so gut.” Kommentar reinziehen.
Die Texte sind alle voll auf’s Auge und weit weit vorne. Manchmal muss man eines zumachen um es zu sehen. OK, auch mal leicht zu Gymnasiaten-platt, aber dann halt voll auf die 12. Leider kann ich mit der Mucke so gar nix anfangen. Zu viel Gitarren oder zu bruitalelektrisch. Aber das ist meine eigene Breitwand-Trance-Meinung und soll der Klarheit und rohen Direktheit keinen Abbruch tun. Trotzdem: Zu viele Gitarren, zu viel Lärm. Da versteht man den Text nicht.

Als Hinweis sollte daher die Yuppie-Kritik auch in einem Yuppie-konformen Rezeptionsumfeld angeboten werden. Bedeutet: Die beiden sollten ihre Texte lieber an 2raumwohnung verkaufen und von der Inga hauchen lassen.
Aber das wäre sicher verrat an der Sache. Oder der Major soll denen mal so einen fiesen “Disko”-Mucke Produzenten auf’s Auge drücken. Bleibt also, sich das in den Schrank zu stellen und vor dem kennerischen Besucher ein bisschen “klar, hör ich Mediengruppe” zu spielen.

Ach so: “Loft oder Liebe”, “Jedem sein Disko” und “Bild dir deine Meinung” kann man echt machen.

Aber jetzt hör ich dann doch weiter “Babylon – nu Rhythmix(Into a Groove)” oder “Freek u – Bon Garcon”…

2 thoughts on “Mediengruppe Telekommander – Näher am Menschen (reposted)

  1. Ok. Dann dürften dir die Singleauskopplungen alle entgegen kommen, denn da sind IMMER mixes von irgendwelchen Disko-Elektro Göttern dabei und die Gitarren rücken in den Hintergrund. Danke für die schnelle Antwort in jedem Fall. Pünktlich zum Sommer mal wieder ein bisschen was los und wei?t du was: Wir sind die einzige Seite auf der defibitv gar nichts von WM steht! Sollen wir Fangesänge bewerten? Oder Mozart wegen Mozartjahr? Alles viel zu aktuell für uns 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.